Gewürze

Wir kaufen unsere Rohgewürze im Ursprungsland. Wir vermahlen bei Minus 70°C um das bestmöglichste Aroma zu erhalten. Wir produzieren Standardwürzungen für die Geflügel-, Fisch-, Fleisch-, Wurst- und Feinkostherstellung. Ebenso entwickeln wir mit Ihnen zusammen oder nach Ihren Vorgaben spezielle Rezepturen nur für Sie.

  

Was sind Gewürze?

Gewürze werden aus Samen, Knospen, Wurzeln, Beeren, Rinden, Blättern oder anderen Pflanzenteilen hergestellt. Sie duften und schmecken besonders aromatisch und verfeinern unsere Speisen schon in geringen Mengen. Dabei sind Gewürze weitgehend naturbelassen. Sie werden lediglich getrocknet und mechanisch verarbeitet. So kann sich das Aroma optimal entfalten.

Frische Pflanzenteile, wie Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch, werden ebenfalls zu den Gewürzen gezählt, wenn sie den Geschmack unserer Speisen verbessern.

 

Das Deutsche Lebensmittelgesetz beschreibt Gewürze wie folgt:

„Teile bestimmter Pflanzen, die nicht mehr als technisch notwendig bearbeitet werden und wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geruchs- und Geschmacksstoffen als würzende Zutat für Lebensmittel geeignet sind.“

 

Gewürzmischungen

Unter Gewürzmischungen versteht man spezielle Mischungen aus verschiedenen Gewürzen, die zusammen ein besonderes Aroma entfalten. Sie sind oft Landes typisch und harmonieren zu ganz bestimmten Speisen. Gewürzmischungen werden getrocknet oder als Pasten angeboten.

 

Das Deutsche Lebensmittelgesetz beschreibt Gewürzmischungen wie folgt:

„Gewürzmischungen sind Mischungen, die ausschließlich aus Gewürzen bestehen.“

 

Europäische Gewürze

Anis, Koriander, Fenchel, Mohn,Kümmel, Senfkörner oder Wacholder werden unter anderem in Europa angebaut. Daneben gibt es in diesen Regionen auch zahlreiche Kräuter, wie z.B. Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarien, Petersilie oder Dill.

 

Exotische Gewürze

Wer hätte das gedacht? Die meisten bekannten Gewürze stammen aus fernen Ländern. Pfeffer, Chili, Muskatnuss Gewürznelken, Ingwer, Nelkenpfeffer, Zimt und Vanille sind beispielsweise Gewürze, die in besonders in warmen sup-tropischen und tropischen Regionen angebaut werden.

 

Anbauländer für Gewürze im Überblick

 

Südostasien:

Ingwer, Muskat, Pfeffer, Sternanis, Nelken, Zimt, Curcuma, Vanille, Knoblauch, Cardamom

Indien:

Pfeffer, Cardamom, Knoblauch, Muskat, Basilikum, Curcuma, Kreuzkümmel, Ingwer, Coriander, Anis

China:

Kreuzkümmel, Coriander, Sternanis, Zimt, Knoblauch, Safran

Nordamerika:

Knoblauch, Senfkörner

Mittelamerika:

Cayenne – Pfeffer, Paprika, Piment, Knoblauch, Vanille, Cardamom, Zimt, Anis

Südamerika:

Anis, Ingwer, Pfeffer, Cayenne – Pfeffer, Curcuma, Cardamom, Coriander, Muskat, Knoblauch

Zentralafrika:

Cayenne – Pfeffer, Pfeffer, Cardamom, Nelken, Ingwer, Muskat, Vanille, Knoblauch

Madagaskar:

Knoblauch, Zimt, Pfeffer, Muskat, Nelken, Vanille

Mittelmeerländer und Orient:

Oregano, Lorbeerblätter, Kapern, Safran, Anis, Coriander, Wacholder, Kreuzkümmel, Kümmel, Basilikum, Knoblauch, Paprika

Balkanländer:

Knoblauch, Anis, Paprika, Coriander

Mitteleuropa:

Wacholderbeeren, Senfkörner, Coriander, Knoblauch, Kümmel